Wer steckt hinter Hanoj?

_1070982.JPG

Wer steckt hinter Hanoj?

Was heißt denn HANOJ?

 Für die meisten klingt HANOJ wahrscheinlich wie diese Metropole in Vietnam. Wer ein zweites Mal hinschaut, sich in den Kopfstand stellt oder einfach einen Spiegel zur Hand nimmt, wird darin noch etwas anderes erkennen.

Und wer kam auf diese Idee?

_1070981.JPG

ICH - Svea

25 Jahre und Mama von Jonah.

Das war ich, Svea, eine 25-jährige Mama, die Wien liebt und seit 2012 dort lebt. Mit der Gründung von HANOJ habe ich gleichzeitig einige ethische und ästhetische Ziele festgelegt und diese auf meiner imaginären Pinnwand  ganz weit nach oben, aber nicht unerreichbar hoch-gesteckt. (Mehr dazu hier) Sollte das Design, die Schnitte und die Auswahl der zertifizierten, biologischen Stoffe für HANOJ trotzdem nicht deinen Ansprüchen gerecht werden, weißt du nun zumindest, wen du guten Gewissens dafür verantwortlich machen kannst. Ich gebe jedoch mein bestes und lege dafür sogar regelmäßig meine Hand in die Nähmaschine!

Doch nun mal von Anfang an...

Um heute hier stehen und euch ein bisschen stolz mein ganz persönliches, kleines Kindermode-Label vorstellen zu können, waren einige Lebensstationen besonders prägend.
Zuerst war da dieses Örtchen in den Tiroler Alpen, wo ich nicht nur geboren wurde, sondern auch den Großteil meiner ersten Lebensdekade verbrachte. Mit 14 Jahren zog es mich zum ersten Mal raus in die Welt und rein in das nächstgrößere Städtchen – von einigen auch liebevoll Alpenmetropole genannt. In Innsbruck habe ich mir zeitgleich mit meiner Volljährigkeit den Abschluss aus der Modeschule abgeholt und stieg danach schnurstracks in den nächsten Zug Richtung Norden. Die Endhaltestelle hieß Berlin, war aber in Wahrheit nur ein weiterer Zwischenstopp. Nachdem ich für verschiedenste, unabhängige Labels gearbeitet habe, landete ich nämlich schlussendlich in Wien, wo ich auch meine Ausbildung zur Schneidermeisterin absolvierte.

Und dann?

Dann kam im Winter 2016 mein Sohn zur Welt. Das bescherte mir nicht nur unglaublich viel Freude, sondern zumindest genauso viele (kreative) Gedanken. Egal wie man es jedoch dreht und wendet - am Ende kreisten meine Überlegungen immer wieder um die gleichen 5 Buchstaben: H-N-O-J-A. Zweimal wild durcheinander geschüttelt, entstand daraus nicht nur der Name meines Sohnes JONAH, sondern auch der Name meines Kindermodelabels HANOJ!

Ins Leben gerufen werden und bestmöglich aufblühen konnten beide Projekte jedoch nur durch tatkräftige Unterstützung. Ganz oben auf der Verantwortlichen-Liste steht dabei - neben Freunden und Familie – ein ganz besonders netter Mensch: Mein Freund, der mir immer wieder die Zeit schenkt(e), um meine Ideen in die Tat umzusetzen.

Nach diesem Super-Support fehlte also nur noch die Investition von viel Schweiß und noch mehr Herzblut, um daraus – juhu -  in den letzten Monaten die erste HANOJ-Kollektion entstehen zu lassen.

Eure Svea

Svea Handle